Allgemeines zum Thema Kopfschmerz

Statistik:

Etwa jede/r vierte Österreicher/in leidet unter sogenannten Spannungskopfschmerzen, jede/r achte ist regelmäßig von Migräneattacken betroffen. Volkswirtschaftlich bedeutet dies 8,4 Mio. Krankenstandstage, sowie einen Produktionsausfall von ca. 3,6 Mio. pro Jahr.

Gelegentliche Kopfschmerzen kennt nahezu jede/r von uns. Sollten diese Schmerzen jedoch wiederholt auftreten, sind eventuell Diagnostik und auf alle Fälle eine Therapie angeraten.

Definition:

Entsprechend der Definition der Internationalen Kopfschmerzgesellschaft spricht man von chronischen Kopfschmerzen, wenn der Schmerz im Durchschnitt an mehr als 15 Tagen im Monat und für mindestens vier Stunden täglich innerhalb der letzten drei Monate besteht.

In der aktuellen Literatur sind aktuell ca. 250 verschiedene Kopfschmerzarten bekannt. Der häufigste ist der episodische Spannungskopfschmerz, gefolgt von Migräne und Cluster-Kopfschmerzen.

Allgemeine Auslöser

Kopfschmerzen können viele verschiedene Auslöser haben. Beispielsweise können Verspannungen oder Verletzungen im Nackenbereich und der Wirbelsäule dafür verantwortlich sein. Auch Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen, Allergien, Infektionen und hormonelle Störungen, sowie Fehlsichtigkeit oder Veränderungen im Hals-Nasen-Ohren-Bereich können Kopfschmerzen hervorrufen. In seltenen Fällen müssen neurologische Ursachen für Kopfschmerzen wie Tumore, Infektionen, Blutungen oder Gefäßerkrankungen mit Hilfe von Zusatzuntersuchungen wie Magnetresonanztomographie, Computertomographie oder Liquorpunktion ausgeschlossen werden.

In unserem nächsten Blogbeitrag stellen wir Ihnen ein Schritt-für-Schritt-System für die Linderung von Kopfschmerzen vor. Auch Sie selbst können sicherlich schon einiges zur Vorbeugung beitragen.

Beitrag teilen:

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,


wir sind von 5. bis 9. Februar 2018 auf Urlaub und daher nur eingeschränkt erreichbar. Selbstverständlich werden wir Ihre Nachrichten auch in dieser Zeit so rasch wie möglich beantworten.

Wir freuen uns darauf, Ihnen ab 12. Februar wieder in unserer Ordination zur Verfügung zu stehen.

Ihr Team der Schmerzordination