Schmerzen durch Verspannungen

Rücken.jpg

zurück zu   RÜCKENSCHMERZEN

Harmlose Verspannungen in der Rückenmuskulatur können mitunter massive Schmerzen auslösen. Betroffen sind nicht nur alte Menschen- Chronischer Stress, Bewegungsmangel, sitzende berufliche Tätigkeit, lange Autofahrten führt auch bei jüngeren Menschen zu massiven Verspannungen. Die Schmerzen können sich langsam über Wochen entwickeln oder plötzlich akut werden wie z.B. beim Hexenschuss. Durch die mangelnde Bewegung im Alltag verkürzen sich Muskeln und Faszien immer mehr und neigen zu Verkrampfungen und Verklebungen.  

 

Wie äußern sich Verspannungen?

Patient:innen mit Verspannungen in der Rückenmuskulatur spüren bei speziellen Bewegungen dumpfe, ziehende Schmerzen vor allem in Bereich der Lendenwirbelsäule. Bei Bewegung oder langem Stehen nehmen die Schmerzen zu. Durch Druck auf den betroffenen Muskel lassen sich Schmerzen auslösen. Da sich die Muskulatur durch die Schmerzen immer weiter verspannt, entsteht für Betroffene ein Teufelskreislauf. Spannungskopfschmerzen sind in diesem Zusammenhang als eine Sonderform der Schmerzen bei Verspannungen zu verstehen. 

 

Gibt es Verspannungen in der Brustwirbelsäule?

Verspannungen in der Brustwirbelsäule treten deutlich seltener als in der Lendenwirbelsäule auf und oftmals wird eine schwerwiegende Erkrankung (z.B. ein Herzinfarkt) vermutet. Neben Muskelverspannungen ist eine häufig stressbedingte falsche Atemmechanik (zu flache Atmung) Auslöser für Verspannungen im Bereich der Brustwirbelsäule. Durch diese Überbelastung der Schulter- und Brustkorbmuskulatur entwickeln sich zusätzlich noch Schmerzen in den Muskeln (Myalgien). 

 

Was kann man gegen Verspannungen machen?

Wenn Verspannungen zu starken Schmerzen, Bewegungseinschränkungen oder gar zu Schonhaltung führen, sollte ein Schmerzspezialist aufgesucht werden. Neben einer medikamentösen Schmerztherapie kann auch der Patient selbst einiges gegen Verspannungen tun. Empfehlenswert sind Wärmebehandlungen (Wärmepflaster, -flasche, Kirschkern-Kissen). Diese geben über mehrere Stunden Tiefenwärme an die verspannte Muskulatur ab, wodurch die Durchblutung in dieser Region steigt und sich die Muskeln entspannen. Gezielte Infiltration in betroffene Muskeln helfen bei länger bestehenden Verspannungen in der Regel nur kurz, können aber besonders unmittelbar nach Schmerzbeginn anhaltende Linderung und schnellere Heilung verschaffen.

 

Durch gezielte Physiotherapie wird die Rückenmuskulatur (wieder) aufgebaut und gestärkt. Somit kann erneuten Fehlbelastungen und Verspannungen aktiv vorgebeugt werden. 

Sollten die Schmerzen jedoch vom Rücken ins Gesäß oder in die Beine ausstrahlen, sollte ein Arzt aufgesucht werden, um einen Bandscheibenvorfall ausschließen zu können. 

 

Sonderform Hexenschuss

Wenn plötzlich starke Schmerzen in der Lendenwirbelsäule auftreten und zu starker Bewegungsunfähigkeit führen, liegt in den meisten Fällen ein Lumbago (Hexenschuss) vor. Oftmals ist eine falsche Bewegung, Drehen des Oberkörpers oder das Heben aus der gebückten Haltung schuld an den starken Schmerzen. Ein möglichst frühzeitiger Einsatz von Schmerzmedikamenten und ultraschall-gezielte Infiltrationen schafft rasch Linderung.

zurück zu RÜCKENSCHMERZEN